TU Dortmund - Fakultät für Informatik

 

§ IT-Recht - Grundlagen für Informatiker §

Wintersemester 2010/11

Zeit: Dienstag 10:15 - 12:00 Uhr (wöchentlich)    Ort: Pav.08, 0.21 (Wilhelm-Dilthey-Str. 1, Campus Süd, Kartenansicht)

Vorlesungsbeginn: 12.10.2010

Veranstalter:


Aktuelle Meldungen (Stand: 26. Oktober 2010)

  • Der Zeitraum für reguläre Anmeldungen zum Übungsbetrieb ist abgelaufen. Nachträgliche Anmeldungen sind in begründeten Fällen noch nach Absprache mit dem Veranstalter möglich.

  • Entsprechend einem Beschluss des Fakultätsrates, dass bei offiziellen Emails der Fakultät entweder die Uni-Mail-Adresse des ITMC oder die Postamt-Adresse der IRB verwendet werden sollen, möchte ich darauf aufmerksam machen, dass ab sofort nur noch diese Adressen verwenden werden. Bitte aktivieren Sie diese umgehend und schicken Sie möglichst noch eine Mail mit der richtigen Adresse als Absender.

Übungstermine:

  • am 10.2.2011 und 11.2.2011, jeweils ab 9:00 Uhr (s.t.) in Raum 104, OH 14.

Organisatorische Hinweise

Vorlesung

Die PowerPoint unterstützte Vorlesung vemittelt einen Überblick über unser Rechtssystem soweit es für einen Informatiker/eine Informatikerin in der beruflichen Praxis relevant werden kann. Beginnend mit der Einführung in allgemeine Begrifflichkeiten soll der Praktiker/die Praktikerin ein Bewußtsein für immer wiederkehrende, dennoch aber fehlerträchtige Ausgangssituationen bei der Anbahnung und dem Abschluss von Verträgen, insbesondere von IT-Verträgen, gewinnen. Projekte sollen bereits in der Anfangsphase unter den rechtlich richtigen Gesichtspunkten eingeordnet und fehlerhafte Weichenstellungen vermieden werden.

Anhand von verschiedenen Fallbeispielen wird im Rahmen der Vorlesung durch den Ablauf eines IT-Projektes bis zu dessen erfolgreichem Abschluss geleitet. Tatsächliche Fallstricke in rechtlicher Hinsicht werden abgebildet und einfache Hinweise zum Schutz vor unangenehmen juristischen Überraschungen an die Hand gegeben. Die Vorlesung wird auch die besonderen Probleme von rechtlich nur schwer darstellbaren technischen Beziehungen (ASP, SaaS, SLA, managed Service u.a.) behandeln, damit in der Praxis ein vorausschauendes und aus juristischer Sicht möglichst risikoarmes Projektmanagement betrieben werden kann. Darüber hinaus werden rechtliche Sonderproblematiken wie Urheberrecht, Marken-, Domain-Recht, IT-Compliance, Datenschutz/-sicherheit  und e-commerce vorgestellt.

Folien zur Vorlesung:

Übungen:

Die Übungen werden in Form von Vorträgen mit zugehörigen Ausarbeitungen durchgeführt. Die Einteilug in Gruppen und die Vergabe der Themen erfolgt durch die Veranstalter. Details werden nach Absprache mit den Teilnehmern in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Es ist absehbar, dass der Besuch der Vorlesung notwendig sein wird, um die Themen der Übungen erfolgreich bearbeiten zu können. Studierende, die diese Veranstaltung im Rahmen des Moduls Studium Fundamentale belegen, melden sich in dieser Veranstaltung und in der dazugehörigen Vorlesung an!

Die Ausarbeitungen der Vorträge sollen bei Gruppen von 2 Personen 12 bis 15 Seiten lang sein und bei Gruppen von 3 Personen einen Umfang von 15 bis 18 Seiten haben. Die Form der Ausarbeitungen muss den "üblichen" Regeln für wissenschaftliche Artikel genügen, also Titel, Autor(en), Abstract, Einleitung, Zusammenfassung, SÄMTLICHE verwendete Literatur etc. enthalten. Zitate sind in jedem Fall als solche zu kennzeichnen.

Auf Grund entsprechend negativer Erfahrungen müssen die Teilnehmer schriftlich bestätigen, dass die Ausarbeitungen und Präsentationen selbst erstellt und alle verwendeten Quellen angegeben wurden. Falls sich heraustellen sollte, dass die Arbeiten nicht selbst erstellt und alle relevanten Quellen zitiert wurden, gilt dies als Betrugsversuch und führt zum sofortigen Ausschluss aus der Übung. Zudem muss im Rahmen der schriftlichen Ausarbeitung durch Angabe von Kapiteln und/oder Seitenzahlen kenntlich gemacht werden, welcher Teilnehmer einer Gruppe welchen Teil der gemeinsam erstellten Ausarbeitung dieser Gruppe verfasst hat.

Nach Vermittlung des juristischen Grundwissens werden Themen zur eigenständigen Bearbeitung in Gruppen von 2 oder 3 Personen ausgegeben.

Die Übungen werden in Form von Vorträgen mit zugehörigen Ausarbeitungen durchgeführt. Die Einteilung in Gruppen und die Vergabe der Themen erfolgt durch die Veranstalter. Details über die genauen Termine etc. werden nach Absprache mit den Teilnehmern in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Hinweis: Die Veranstaltung kann als äquivalent zu "Informatik im Kontext" bzw. "Informatik und Gesellschaft" sowie als "Studium fundamentale" verwendet werden.


Literatur:

Begleitend zur Vorlesung und zur Übung wird angeregt, aus der Reihe Beck-Texte „IT- und Computerrecht“, 8. aktualisierte und ergänzte Auflage, Stand: 2007. München: Dt. Taschenbuch-Verlag , 2007. (ISBN 978-3-406-56480-2) beizuziehen.


 

Themengebiete für Vorträge und Ausarbeitungen (Matrikelnummer der Vortragenden)

Eine ausführlichere Beschreibung der Vortragsthemen finden Sie hier.

A. Vertragsanbahnung und Vertragsabschluss

01. Thema: Zustandekommen von Verträgen

B. Vertragsarten, typische Inhalte & Problemfelder

02. Thema: Überlassung von Standardsoftware

03. Thema: Erstellung von Individualsoftware

04. Thema: IT und Allgemeine Geschäftsbedingungen

C. Nutzngsrechte

05. Thema: Rechtserwerb versus Rechtsübertragung

F. Gewährleistung, Garantie, Haftung

06. Thema: Gewährleistung bei Individualisierung von Software

07. Thema: Risikominderung/Risikoüberwälzung

G. Datenschutz

08. Thema: Datenschutz und betriebliche Organisation

09. Thema: Datenschutz und Auftragsdatenverarbeitung

H. Rechtliche Gestaltung von IT-Projekten

10. Thema: Projektmanagement

I. IT-Compliance und IT-Sicherheit

11. Thema: Compliance

J. E-Commerce und Datensicherheit

12. Thema: Geschäfte im Internet

13. Thema: Fernmündlicher Vertragsschluss

J. Cloud Computing

14. Thema: Cloud Computing

 

 
     

Letzte Änderung am 2.3.2011